Zentrum für Lehrerbildung

Herzlich willkommen auf den Seiten des Zentrums für Lehrerbildung (ZLB) an der Universität Bayreuth! Diese zentrale Einrichtung der Universität Bayreuth koordiniert Fragen und Aufgaben in Zusammenhang mit Lehrerbildung.

 

Die Qualitätsoffensive Lehrerbildung

Das ZLB gestaltet das Projekt "Fachliche & kulturelle Diversität in Schule & Universität" im Rahmen der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Qualitätsoffensive Lehrerbildung.

Handlungsfelder

Mit einem Gesamtkonzept für alle Fakultäten werden die Angebote der Universität Bayreuth für alle drei Phasen der Lehrerbildung inhaltlich und methodisch weiterentwickelt. Leitidee ist die produktive Nutzung von Diversität in Bildungsprozessen. Dabei wird auf zwei Diversitätsaspekte fokussiert: Diversität bzgl. Fachkompetenz und kulturelle Diversität von Lernenden. Diese beiden Diversitätsaspekte werden einerseits auf das Lernen in der Schule bezogen. In allen drei Phasen der Lehrerbildung sollen angehende Lehrkräfte bzw. Lehrkräfte im Schuldienst vielfältige professionelle Kompetenzen erwerben, um mit der Diversität von Schülerinnen und Schülern produktiv umzugehen. Andererseits berücksichtigt die Universität Bayreuth diese Diversitätsaspekte auch in ihren eigenen Lehrangeboten für Studierende. Die Diversität von Lernenden wird nicht als Problem, sondern als Normalität bzw. Stärke von Lerngemeinschaften gesehen.

Daraus ergeben sich vier inhaltlich eng verbundene Handlungsfelder:
- Diversität bzgl. Fachkompetenz in der Schule,
- Kulturelle Diversität in der Schule,
- Diversität bzgl. Fachkompetenz an der Universität,
- Kulturelle Diversität an der Universität.

Dies knüpft an langjährige Forschung aus groß angelegten Projekten auf internationaler Ebene an. Das Konzept des "forschenden Lernens" wird dabei in allen vier Handlungsfeldern als ein (aber nicht als einziger) pädagogisch-didaktischer Ansatz genutzt, es verleiht den Projektaktivitäten inhaltliche Kohärenz.

Projektmaßnahmen

Die Maßnahmen zu den beschriebenen Handlungsfeldern sind in Arbeitspakete strukturiert:

(1) Auf Basis einer Curriculumentwicklung fokussieren Studienmodule für das Lehramtsstudium auf den produktiven Umgang mit Diversität in der Schule (inkl. Schulpraktika und Bachelor-/Master-Arbeiten).

(2) In einem schulartverbindenden Netzwerk "Diversität in der Schule" entwickeln Schulen der Region ihr Profil zum produktiven Umgang mit Diversität - mit Schwerpunkten bzgl. Fachkompetenz und Kulturalität - weiter.

(3) In Lehrveranstaltungen des Lehramtsstudiums wird die Diversität der Studierenden als eine charakteristische Stärke universitären Studierens für fachspezifisches Lernen genutzt.

(4) Enrichmentangebote sind eine Antwort auf die Diversität der Lehramtsstudierenden bzgl. fachlicher Kompetenz. Sie bieten Möglichkeiten, Kompetenzen und Qualifikationen zu entwickeln, die über die Anforderungen der Ersten Staatsprüfung hinausgehen.

(5) In einem Doktorandenkolleg "Diversität in Bildungsprozessen" werden die Projektmaßnahmen eng mit der Qualifizierung von Nachwuchswissenschaftlern vernetzt.

(6) Alle Projektmaßnahmen werden prozessbegleitend evaluiert. Die Evaluationsergebnisse sind zentral für Qualitätssicherungsprozesse.

Poster zur Qualitätsoffensive

Förderung durch BMBF

Die Universität Bayreuth wird im Rahmen der gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

Universität Bayreuth -